Einfamilienhaus

Ort:

Benken

Typologie:

Einfamilienhaus

Auftrag:

Neubau

Jahr:

2008

 

 

Die spezielle Lage am Hang und die interessante Parzellenform eines Dreiecks waren die Herausforderungen des Entwurfs. Sie führte zu einem eigenständigen, fast schon skulpturalem Gebäude, das gegen die regelmässig befahrene, nördliche Strasse seinen Rücken zeigt und sich gegen die Linth-Ebene hin grosszügig öffnet. Durch verschiedene Vor- und Rücksprünge entstehen interessante Volumenschnitte, die einerseits eine willkommene Brechung der ortagonalen Grunddisposition verursachen, andererseits auch eine Überdachung der unterschiedlichen Aussenräume ergeben, ohne dass mit angehängten Vordächern operiert werden muss.

Im Wohngeschoss ist der Grundriss in seinem ganzen Ausmass erfahrbar. Der zentrale Kern mit Küchenzeile und Cheminéekorpus zonieren die Fläche, lassen aber immer wieder Durchsichten offen. Im Obergeschoss wird die Qualität des Schrägdaches spürbar, welches den Räumen Spannung verleiht.

Die einheitliche Verkleidung des Dachs und der Fassade mit kleinteiligen Eternitplatten verstärkt den skulpturalen Ausdruck. Aus der Nähe betrachtet verleiht es zwar Struktur, mit zunehmender Distanz verschmelzen sich die Schuppen jedoch zu einem homogenen Kleid, welches das Objekt ruhiger erscheinen lässt.


Alle Einfamilienhaus Mehrfamilienhaus Gewerbebau